Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

06.10.2008

"Ich blicke mit großer Freude zurück"

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Foto: Dieter J. Maier

Mit einem Festgottestdienst hat das Bistum Mainz am 2.Oktober das 25-jährige Bischofsjubiläum von Karl Kardinal Lehmann gefeiert. In seiner Predigt hielt Kardinal Lehmann ein Plädoyer für Gottvertrauen und lebendigen Glauben. Unter den Besuchern des Gottesdienstes befanden sich auch die Ministerpräsidenten der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen, Kurt Beck und Roland Koch. In seinem Grußwort erinnerte Ministerpräsident Kurt Beck an viele gemeinsame Begegnungen, die im Laufe der Jahre zu fruchtbaren Ergebnissen geführt hätten. Im Anschluss an den Festgottesdienst sprach Kardinal Lehmann mit Saar-Report über seine Aufgaben als Bischof von Mainz, den Gewinn den deutschen Einheit und über die Aufgaben der katholischen Kirche in der heutigen Zeit.


Dieter J. Maier:

Eminenz, wie haben Sie diesen Tag heute persönlich erlebt?


Kardinal Lehmann:

Ich blicke heute mit großer Freude auf die vergangenen 25 Jahre zurück und bin sehr dankbar für die große Unterstützung, die ich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte erfahren habe. Aber ich denke auch daran, dass viele Aufgaben im Bistum Mainz und darüber hinaus noch vor uns liegen. Ich hoffe noch einige Jahre an diesen bevorstehenden Aufgaben mitarbeiten zu können und freue mich sehr, dass uns in der Vergangenheit so viel gelungen ist.


Dieter J. Maier:

Welches Ereignis hat Sie in Ihrer langen Amtszeit besonders beeinduckt und geprägt?


Kardinal Lehmann:

Das beeindruckendste und schönste Erlebnis war für mich der Gewinn der deutschen Einheit. Ich habe vor dem Mauerfall durch viele Reisen in die damalige DDR erfahren, wie schwierig die Lebensbedingungen dort für die Menschen waren. Ich selbst unterlag auch noch der Sensur des damaligen Staatsapparats, denn nicht einmal ein Blatt Papier durfte ich für einen Vortrag dorthin mitnehmen. Dass dann die deutsche Einheit unblutig zustande kam, empfinde ich heute noch als ein regelrechtes Wunder. Da auch das alte Bistum Mainz bis tief in die damalige DDR hineinreichte, fühlen wir uns bis heute noch sehr stark mit den Bistümern im Osten Deutschlands eng verbunden.


Dieter J. Maier:

Haben Sie Ihre Aufgaben als Bischof von Mainz und als Vorsitzender der deutsche Bischofskonferenz auch manchmal als Belastung wahrgenommen?


Kardinal Lehmann:

Ich sehe mich als ein Glied in der Kette der Zeugen für das Evangelium Jesu Christi. Ich bin nicht nur Nachfolger des heiligen Bonifazius, sondern auch einer von über hundert Nachfolgern der Mainzer Bischöfe. Von daher wird man bei dieser langen Geschichte klein und demütig, auch aus der Gewissheit heraus, dass man in diesem Leben nur eine kleine Wegstrecke gehen kann. Ich habe trotzdem immer versucht, allen Anforderungen die mein Amt mit sich gebracht hat, gerecht zu werden. Jede Zeit hat ihre sehr genauen Aufgaben und man muss sich jeden Tag mit Gottes Hilfe diesen Aufgaben stellen.


Dieter J. Maier:

Was möchten Sie zukünftig für die katholische Kirche noch erreichen?


Kardinal Lehmann:

Ich werde mich zukünftig noch stärker damit befassen, wie wir im Bistum Mainz und darüber hinaus die Substanz des Glaubens weiter aktualisieren können und die Menschen noch mehr dazu zu bewegen, sich mit dem Evangelium auseinander zu setzen.


Dieter J. Maier:: Was wünschen Sie den katholischen und evangelischen Christen in aller Welt?


Kardinal Lehmann:

Foto: Dieter J. Maier

Ich wünsche allen Christen, dass wir diese eine Welt mehr und mehr als eine gemeinsame Welt für uns alle gewinnen, dass wir mit noch mehr Versöhnung und Frieden aufeinander zugehen und dass wir diese lange Friedenszeit, die wir seit 1945 haben, noch mehr zu schätzen wissen. Ich habe das in meiner Jugend anders erlebt und kann mich noch sehr genau an die Schreckensnächte in einigen Luftschutzbunkern erinnern. Die große Angst vor dem bevorstehenden Bombenhagel, wenn man nachts aus dem Schlaf gerissen wird und auch Angst davor hat, dass die Bunkertür durch herabstürzende Trümmer verrammelt sein könnte, verfolgt mich bis heute noch in manchen Träumen. Von daher können wir heute für diese lange Friedenszeit nicht dankbar genug sein. Ich hatte vor ein paar Tagen 25 Nato-Generäle aus 20 Ländern hier Mainz zu Gast. Wenn man heute bedenkt, mit wie vielen Staaten Deutschland damals im Krieg stand und dass es danach gelungen ist, sich wieder in Freundschaft und gegenseitigem Respekt zu begegnen, das erfüllt mich schon mit großer Dankbarkeit.


Dieter J. Maier:

Eminenz, herzlichen Dank für das Gespräch.

Quelle:
Dieter J. Maier

zurück >

Unsere Partner

Werbung