Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

09.09.2008

Gemeinsame Presseerklärung der Landesregierung und der Saarländischen Krankenhausgesellschaft

Krankenhäuser: Finanzierung auf solide Grundlage stellen

Angesichts der bevorstehenden gesetzlichen Neuregelung der Krankenhausfinanzierung haben sich heute der Vorsitzende der Saarländischen Krankenhausgesellschaft (SKG), Hans-Joachim Backes, und der Saarländische Ministerpräsident Peter Müller auf eine gemeinsame Haltung bei der künftigen Struktur der Krankenhausfinanzierung geeinigt:

Die saarländische Landesregierung und die Saarländische Krankenhausgesellschaft sehen die Notwendigkeit einer Neuregelung eines ordnungspolitischen Rahmens bei der Krankenhausfinanzierung. „Wir müssen eine solide und verlässliche Grundlage zur dauerhaften Finanzierung unserer Krankenhäuser schaffen. Wichtig ist dabei, dass die Länder ihre Planungskompetenz behalten“, so Ministerpräsident Peter Müller. „Die Einführung eines Bundesbasisfallwertes kann für das Saarland gravierende Auswirkungen haben, da wir bundesweit den zweithöchsten Landesbasisfallwert haben“.

Die SKG und die Landesregierung sind sich darin einig, dass der vorliegende Referentenentwurf des Krankenhausfinanzierungsrahmengesetzes (KHRG) anknüpfend an die Beschlüsse der Gesundheitsministerkonferenz vom Juli in Plön dahingehend geändert werden muss, dass die Länder neben ihrer Verantwortung für die Krankenhausplanung auch zukünftig ihre Verantwortung in der Investitionsfinanzierung wahrnehmen sollen. Sie gehen dabei unterschiedliche Wege, verfolgen aber alle dasselbe Ziel, nämlich die Sicherung des auf regionale Erfordernisse ausgerichteten Versorgungsangebotes. Einer gesetzlichen Neuregelung zur verbindlichen Einführung so genannter leistungsbezogener Investitionspauschalen bedarf es derzeit daher nicht Die angespannte finanzielle Situation der Krankenhäuser bedarf dringend konkreter finanzieller Entlastungen, die im Einzelnen zu benennen und umgehend gesetzlich zu regeln sind. Die für das Jahr 2009 vorgesehene Finanzierung der Tariflohnerhöhungen 2008 und 2009 von zusammengenommen ca. 8 v. H., der planmäßige Wegfall des GKV-Rechnungsabschlags in Höhe von 0,5 Prozent sowie zusätzliche Pauschalen zur Verbesserung der pflegerischen Versorgung müssen aus dem vorliegenden Gesetzentwurf ausgekoppelt und vorgezogen werden. „Hier müssen wir einen angemessenen Anteil leisten“, so Müller.

Die Gesprächsbeteiligten stimmten darin überein, dass diese Hilfe für die Krankenhäuser dringend erforderlich ist, weil sie in der Vergangenheit ihrer Verantwortung für eine finanzierbare Krankenhausversorgung gerecht geworden sind. Regelungen wie unter anderem zur schrittweisen Angleichung der Landesbasisfallwerte an einen einheitlichen Basisfallwert werden in dem laufenden Gesetzgebungsverfahren weiterverfolgt. Um das Ziel, im Jahre 2010 beginnend bis zum Jahre 2015 einen einheitlichen Bundesbasisfallwert zu haben, erreichen zu können, hat das Saarland die Bundesgesundheitsministerin aufgefordert, unverzüglich die auf der Gesundheitsministerkonferenz vom 2. und 3. Juli 2008 beschlossene Bund-Länder-Arbeitsgruppe einzuberufen. Die SKG vertritt hier die Auffassung, dass der Bundesbasisfallwert als Orientierungswert ausgestaltet werden könnte, um auch zukünftig landesspezifischen Besonderheiten gerecht zu werden.

Da weitgehend Konsens hinsichtlich einer zügigen finanziellen Entlastung der Krankenhäuer und der weiteren gesetzlichen Regelung zur Neuordnung des ordnungspolitischen Rahmens für die Krankenhausfinanzierung besteht, sollte mit dem oben genannten Verfahren eine gemeinsame Basis für die weitere Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen dem Bund, den Ländern und den Krankenhäusern möglich sein. Dies würde auch dazu beitragen zügig zu den notwendigen gesetzlichen Regelungen zu kommen, um Sicherheit bei der Kalkulation des Beitragssatzes für die gesetzliche Krankenversicherung und der finanziellen Ausstattung des Gesundheitsfonds ab 2009 zu erhalten.

Quelle:
Pressestelle Staatskanzlei

Details zeigen / verstecken

zurück >

Unsere Partner

Werbung