Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

08.05.2009

"Unerträgliche Belastung für deutsch-luxemburgische Freundschaft"

Ministerpräsident Peter Müller weist Wortwahl Steinbrücks zurück

Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller hat die jüngsten Äußerungen des Bundesfinanzministers Peer Steinbrück gegenüber Luxemburg scharf kritisiert und als „vollkommen unerträglich“ bezeichnet. Müller wörtlich: „Ich bin entsetzt. So kann man mit Freunden und Nachbarn nicht umgehen.“
Der saarländische Ministerpräsident hat am Vormittag mit dem luxemburgischen Premierminister Jean-Claude Juncker wegen diesen Äußerungen telefoniert. Dabei, so Müller, sei deutlich geworden, wie „tief unsere luxemburgischen Nachbarn verletzt sind“. Die Äußerungen seien eine schwere Belastung für das deutsch-luxemburgische Verhältnis.

Erschwerend komme hinzu, dass die jüngsten Äußerungen nicht die ersten verbalen Entgleisungen gegenüber unserem Nachbarland seien. Neben früheren Äußerungen des Bundesfinanzministers habe auch der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering mit Äußerungen während seiner Aschermittwochsrede die Beziehungen zu Luxemburg belastet. Müntefering habe dort mit Blick auf die Steuerpolitik von EU-Nachbarstaaten erklärt, dass man früher in derartigen Fällen Soldaten geschickt habe, was heute nicht mehr möglich sei. Derartige Äußerungen seien durch ein Höchstmaß an Geschichtsvergessenheit geprägt. Sie müssten, so Müller, dringend aus der Welt geschafft werden.

„Ich schäme mich für diese Äußerungen. Ich habe gegenüber dem luxemburgischen Premierminister mein Entsetzen hierüber zum Ausdruck gebracht. Ich erwarte vom Bundesfinanzminister, dass er das Gespräch mit Jean-Claude Juncker sucht und die Äußerungen aus der Welt schafft“, so Müller wörtlich. Und weiter: „Ich habe meinem Freund Jean-Claude Juncker versichert, dass die überwältigende Mehrheit der Bundesbürger die Einschätzung von Finanzminister Steinbrück nicht teilt.“

Natürlich sei es notwendig, Steuerflucht effektiv zu bekämpfen, so Müller. Luxemburg habe sich aber bereit erklärt, den OECD-Standard zu übernehmen und auf Anfrage notwendigen Informationsaustausch zur Aufdeckung von Steuerstraftaten zu garantieren. Umso weniger bestehe ein Anlass, für derartige Ausfälle gegenüber unserem Nachbarland. Nicht zuletzt könne ein derartiges Verhalten eines Mitgliedes der Bundesregierung zu einer Belastung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit führen. Hierzu erklärte der saarländische Ministerpräsident: „Wir arbeiten in der Großregion SaarLorLux vertrauensvoll und freundschaftlich zusammen. Diese Zusammenarbeit wird auch in Zukunft fortgesetzt. Sie ist eine der entscheidenden Entwicklungsperspektiven für unsere Region. Das gilt für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Umso weniger können wir rabaukenartige Äußerungen, wie sie der Bundes-finanzminister jetzt getätigt hat, gebrauchen. Deshalb führt an einer Entschuldigung ohne wenn und aber kein Weg vorbei.“

Quelle:
Pressestelle Staatskanzlei

Details zeigen / verstecken

zurück >

Unsere Partner

Werbung