Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

24.03.2009

Interview mit José Carreras

Foto: Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

Seit Beginn der 90er Jahre zählt Jose Carreras zusammen mit Placido Domingo und Luciano Pavarotti zu den bekanntesten Tenören der Welt. Mit seiner unverwechselbaren Stimme und seinen überzeugenden Opern-Interpretationen vollzog der katalanische Sänger eine atemberaubende Karriere im internationalen Musiktheater. Aber auch das weltweite Engagement des sympathischen Spaniers im Kampf gegen die Leukämie ist mittlerweile zu seiner Lebensaufgabe geworden, insbesondere der Wunsch, dass Leukämie heilbar wird - immer und für jeden. In einem exklusiven Interview äußerte sich Jose Carreras gegenüber Saar Report u.a. über Arbeit und Erfolge seiner Stiftung und seine neue Deutschland-Tournee.


Dieter J. Maier:

Sie gründeten 1995 die nach Ihnen benannte Stiftung aus Dankbarkeit, dass Sie von einer schweren Leukämie-Erkrankung geheilt werden konnten. Was würden Sie persönlich Menschen raten, die wie Sie damals, mitten im Leben stehend, von der Diagnose Leukämie erfahren?


José Carreras:

Ich glaube fest daran, dass die innere Einstellung des Patienten einen großen Einfluss auf den Heilungsprozess hat. Wenn wir die Krankheit besiegen wollen, dürfen wir einfach niemals aufgeben. Ich selbst habe immer gedacht, selbst wenn die Chance nur eins zu einer Million ist – das ist meine Chance, für die ich kämpfen muss. Das sage ich auch den Patienten, die ich in den Kliniken kennenlerne. Es bedeutet mir sehr viel, wenn ich aktuell Betroffenen mit meiner Stiftungsarbeit, mit meiner Musik und auch mit meiner eigenen Krankheitsgeschichte ein wenig Hoffnung und Kraft geben kann. Wenn ich ihren Glauben daran stärken kann, dass sie es schaffen werden. Und viel wichtiger als Worte ist doch, dass die Patienten sehen: Da steht jemand vor mir, der das Gleiche wie ich durchmachen musste. Er hat die Krankheit besiegt und ist in sein altes Leben zurückgekehrt.


Dieter J. Maier:

Hat sich Ihre Einstellung zum Leben und zum Erfolg seit Ihrer Genesung grundlegend verändert?


José Carreras:

Ich denke, alle Menschen haben eine sehr ähnliche Lebensphilosophie. Wir streben danach, glücklich zu sein. Jeder auf seine eigene Art, jeder auf einem anderen Weg. Aber ich glaube, das Streben nach Glück ist den meisten von uns gemein. Und das ist auch meine Lebensphilosophie, besonders seitdem ich die Leukämie überwunden habe: so glücklich wie möglich zu sein und das Glück jeden Tag aufs Neue zu finden.


Dieter J. Maier:

Der große deutsche Tenor Fritz Wunderlich sagte einmal in einem Interview , dass für Ihn die Stimme eines Sängers erst mit dem 40. Lebensjahr vollkommen ausgereift sei. Können Sie diese Aussage von Fritz Wunderlich bestätigen?


José Carreras:

Das ist möglich, aber grundsätzlich ist jeder Sänger eine Welt für sich.


Dieter J. Maier:

Sie starten am 9. März wieder Ihre große USA-Tournee. Werden Sie in absehbarer Zeit auch wieder eine große Deutschland-Tournee starten ?


José Carreras:

Erst im letzten Jahr führte mich meine große Tournee nach Deutschland. Dennoch möchte ich es mir nicht nehmen lassen, bereits in diesem Jahr für drei Termine wieder zu kommen. So werde ich bei den Schlossfestspielen in Schwerin am 18. August, bei den Domstufen-Festspielen in Erfurt am 20. August und im Schloss Pillnitz in Dresden am 22. August zu Gast sein.


Dieter J. Maier:

Was möchten Sie in Ihrem Leben musikalisch und persönlich noch erreichen?


José Carreras:

Die Arbeit für die José Carreras Leukämie-Stiftung hat in großem Maße dazu beigetragen, meinem Leben einen Sinn zu geben. Dank der Solidarität tausender Menschen in Deutschland konnten wir durch den Aufbau mehrerer Transplantationseinheiten erreichen, dass heute kein Leukämiepatient mehr auf die oft lebenswichtige Knochenmarktransplantation warten muss. Durch Fortschritte in der medizinischen Forschung verbessern sich die Heilungsraten kontinuierlich. Außerdem konnten wir wesentlich dazu beitragen, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Die Bilanz unserer Arbeit ist zweifellos sehr positiv – aber unser Ziel haben wir noch nicht erreicht: Leukämie muss heilbar werden, immer und bei jedem. Das ist - bezogen auf die Arbeit für die Stiftung - mein größter Traum. Für mich selbst gesprochen ist mein größter Wunsch, dass die Meinen all ihre Ziele im Leben erreichen, und dass sie einfach glücklich sind.

Die Redaktion Saar Report bedankt sich bei der Jose Carreras Stiftung München für die freundliche Unterstützung.

Quelle:
Dieter J. Maier

zurück >

Unsere Partner

Werbung