Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

05.03.2009

Jobcenter/Koalitionsausschuss

"Langzeitarbeitslose Menschen müssen im Mittelpunkt stehen"

Menschen auf dem Weg zur Arbeit. Wie lange noch?

Foto: Christian Kadluba

some rights reserved

„Am Ende haben die betroffenen langzeitarbeitslosen Menschen den Schaden davon, dass sich die Politik nicht auf eine Regelung zur Organisation der Job-Center einigen kann. Das ist ärgerlich und auch beschämend für alle, die sich nun einer Einigung versagen“, bewertet Ministerpräsident Kurt Beck den Ausgang des Koalitionsausschusses zu den Job-Centern, der weiterhin keine Lösung vorsieht. Der Ministerpräsident war an dem jüngst mit dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers und mit Bundesarbeitsminister Olaf Scholz zustande gekommenen Kompromiss beteiligt, dem alle 16 Länder folgen konnten.
Dieser Kompromiss wird von Teilen der CDU-Bundestagsfraktion nicht mitgetragen, dies hat eine Befassung im gestrigen Koalitionsausschuss ausgelöst. „Wenn es nicht Verzögerungsstrategie ist, dann ist es schlechtes Schauspiel. Die CDU-Bundestagsfraktion führt die CDU-Ministerpräsidenten vor und fällt ihnen in den Rücken“, so Kurt Beck.
Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das die gegenwärtige Organisation der Arbeitsgemeinschaften als verfassungswidrig festgestellt hat, liege nun über ein Jahr zurück. In diesem Jahr seien eine Fülle von Fachgesprächen und Fachministerkonferenzen mit einer Lösung befasst gewesen. Die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin haben darüber beraten. „Dass am Ende dieses Verhandlungsmarathons keine tragfähige Lösung steht, sondern die Situation weiterhin offen ist, zeugt nicht vom besten Willen aller Beteiligten.“

Am meisten sei zu bedauern, dass in der Debatte über Verfahren und Organisation bei einigen Beteiligten das Wohl der eigentlich Betroffenen aus dem Blick gerate. „Die langzeitarbeitslosen Menschen brauchen Verlässlichkeit bei ihren Ansprechpartnern und die Gewissheit, dass im Zentrum ihre Rückkehr in den Arbeitsmarkt steht“, mahnt Ministerpräsident Beck an. Zudem zeigten inzwischen wissenschaftliche Evaluierungen, dass die bisherigen Arbeitsgemeinschaften eine bessere Integrationsleistung haben als die von der CDU favorisierten Optionsmodelle. „Es liegt also nahe, dieses Konstrukt verfassungskonform zu gestalten. Das hat die Kompromissformel zum Ziel, die nun auch in den Gesetzentwurf des Bundesarbeitsministeriums Eingang gefunden hat.“

Der Ministerpräsident hält eine baldige Lösung auch deshalb für erforderlich, weil die gegenwärtige Wirtschaftskrise möglicherweise einen Anstieg der Zahl der Langzeitarbeitslosen auslöse. Die Mehrkosten, die durch die Einrichtung der geplanten Zentren für Arbeit und Grundsicherung entstehen, lägen mit maximal 120 Mio. Euro weit unter den Schätzungen der CDU-Bundestagsfraktion. „Die jährlichen Mehrkosten von 80 Millionen Euro sind angesichts einer qualitativen Verbesserung der Betreuung der Langzeitarbeitslosen durch eine bessere Personalausstattung vertretbar“, so der Ministerpräsident.

Quelle:
STAATSKANZLEI RHEINLAND PFALZ

Details zeigen / verstecken

zurück >

Unsere Partner

Werbung