Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

19.02.2009

Neue sportmedizinische Behandlung steigert Lebensqualität von Leukämiepatienten

Berlin / München – Die Ärzte Dr. Fernando Dimeo, Prof. Dr. Lutz Uharek und Prof. Dr. Eckhard Thiel von der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben ihr Forschungsprojekt, das durch die José Carreras Leukämie-Stiftung ermöglicht wurde, erfolgreich abgeschlossen. Jetzt liegt der Beweis vor, dass mit einer bestimmten sportmedizinischen Behandlung die Beschwerden von Leukämiepatienten gelindert werden können. Die Wissenschaftler entwickelten den neuen Behandlungsansatz in der José Carreras Fatigue Ambulanz der Charité. In dieser Einrichtung arbeiten Onkologen, Hämatologen, Sportmediziner, Physiotherapeuten und Psychologen Hand in Hand.

Die José Carreras Leukämie-Stiftung förderte den Bau der José Carreras Fatigue Ambulanz im Jahr 2003 und das jetzt erfolgreich abgeschlossene Forschungsprojekt mit insgesamt 269.500 Euro.

José Carreras gründete die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung im Jahre 1995 aus Dankbarkeit, dass er von seiner Leukämie-Erkrankung geheilt werden konnte, und um anderen Leukämiepatienten zu helfen.

Oftmals sind Patienten nach einer Stammzelltransplantation nicht in der Lage, die Anforderungen des Alltags zu bewältigen. Viele leiden unter einer um bis zu 30 Prozent eingeschränkten körperlichen Leistungsfähigkeit. Bei dieser sogenannten Fatigue handelt es sich um eine gravierende, durch chronische Müdigkeit und Antriebsschwäche hervorgerufene Nebenwirkung der Transplantation. In dem nun erfolgreich abgeschlossenen Forschungsprojekt untersuchten die Wissenschaftler unter der Leitung von Dr. Fernando Dimeo, in wieweit ein gezieltes Ausdauertraining die typischen Symptome der Fatigue verhindert.
Vor dem von der José Carreras Leukämie-Stiftung geförderten Projekt galt die Auffassung, Patienten nach einer Stammzelltransplantation körperlich zu schonen. Die jetzt vorgelegten Ergebnisse beweisen, dass eine gezielte sportmedizinische Behandlung zu einem deutlichen Rückgang der durch Fatigue bedingten Beschwerden führt. Diese positiven Ergebnisse konnten sogar auch bei Patienten erzielt werden, bei denen die Stammzelltransplantation mehrere Monate zurückliegt.

Die sportmedizinische Behandlung in der José Carreras Fatigue Ambulanz beginnt bereits vor der Transplantation. Spezielle Tests geben Aufschluss über die körperliche Leistungsfähigkeit der Patienten. Darauf basierend erstellen Transplantations- und Sportmediziner gemeinsam ein Behandlungskonzept: Ein tägliches Aufbautraining aus Kraft- und Koordinationsübungen hilft den Patienten dabei, körperlichen Defiziten vorzubeugen. In verhaltenstherapeutischen Sitzungen lernen sie, ihre körperlichen und mentalen Kräfte im Alltag besser einzuteilen.

Der spanische Tenor José Carreras gründete die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung im Jahre 1995 aus Dankbarkeit, dass er von seiner Leukämie-Erkrankung geheilt werden konnte, und um anderen Leukämiepatienten zu helfen. Die Stiftung hat bislang über 600 Projekte ermöglicht, die die Erforschung von Heilungsmöglichkeiten, die Finanzierung von Transplantationseinheiten, Tageskliniken und Rehabilitationszentren und die Unterstützung von Selbsthilfegruppen und Elterninitiativen zum Ziel haben. Weitere Informationen und Einblicke in die Projekte gibt es unter carreras-stiftung.de

mehr zur Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

Ursprünge und Ziele des Vereins
1987 erkrankte José Carreras überraschend an Leukämie. Er konnte seine schwere Krank­heit nach einer Knochenmarktransplantation besiegen. Aus Dankbarkeit widmet sich der spanische Tenor seit dieser Zeit mit ganzer Kraft dem Kampf gegen die Leukämie. 1988 gründete er die „Internationale José Carreras Leukämie-Stiftung“ in seiner Heimatstadt Barcelona und im Laufe der Jahre weitere Stiftungen in den USA und der Schweiz. 1995 schließlich wurde die „Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.“ mit Sitz in München ins Leben gerufen. Für seine Stiftungen hat José Carreras ein gemeinsames Ziel formuliert: Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem. Die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e. V. ist ein Verein mit 16 Mitgliedern und einem Vorstand, der aus José Carreras und seinem Stellvertreter Karl Scheufele besteht. Mitglieder und Vorstand engagieren sich ehrenamtlich.

13 Jahre Projektförderung zur Leukämiebekämpfung
Seit der Gründung 1995 hat die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e. V. über 600 Projekte in folgenden Bereichen gefördert:

Wissenschaft und Forschung
Die Carreras Leukämie-Stiftung unterstützt wissenschaftliche Forschungsprojekte über Ursachen und Therapiemöglichkeiten von Leukämie. Außerdem vergibt sie Stipendien an junge Wissenschaftler in Forschungseinrichtungen und Universitätskliniken im ganzen Bundesgebiet. Seit 1995 wurden 255 Forschungsprojekte ermöglicht und 65 Stipendien finanziert. Der wissenschaftliche Austausch wird durch Workshops und Kongresse gefördert.

Strukturmaßnahmen
Die Carreras Leukämie-Stiftung fördert die Einrichtung von Transplantationseinheiten, Forschungslaboren, Tageskliniken und Nachsorgestationen, um die medizinische Versorgungsstruktur im ganzen Land zu verbessern. So entstanden Transplantationseinheiten in München und Leipzig, eine Nachsorgestation in Hamburg, Kindertageskliniken in Berlin und Bremen, ein Patientenpavillon in Göttingen, ein Forschungslabor in Regensburg und ein Zentrum für Immun- und Gentherapie in Homburg. In Mainz und Regensburg wurden Stiftungsprofessuren geschaffen, die der Leukämieforschung wichtige Impulse geben. Auch die Rehabilitation wurde durch den Ausbau einer Spezialklinik in Schönwald und einer Einrichtung zur Familienrehabilitation auf Sylt unterstützt. Außerdem finanziert die Carreras Leukämie-Stiftung dringend benötigte Geräte für Labore und Kliniken. Insgesamt wurden bislang 40 Großprojekte und 79 kleinere Maßnahmen in diesem Bereich gefördert.

Soziale Dienstleistungen
Die Carreras Leukämie-Stiftung unterstützt Elterninitiativen und Selbsthilfegruppen in ganz Deutschland. Sie erhalten Zuschüsse für Büroausstattung und für die Verbesserung des Patientenumfeldes. Die Entscheidung über die Förderung fällt in Absprache mit den jeweiligen Dachverbänden, der Deutschen Leukämie- und Lymphom-Hilfe und der Deutschen Leukämie Forschungshilfe. Für Angehörige von Patienten, die nicht in Kliniknähe wohnen, wurde in München die erste Carreras-Wohnung eingerichtet. Außerdem unterstützt die Carreras Leukämie-Stiftung regelmäßig den jährlichen Patientenkongress der Deutschen Leukämie- und Lymphom-Hilfe. In diesem Bereich wurden bisher 167 Förderanträge positiv entschieden.

Information und Aufklärung
Die Carreras Leukämie-Stiftung informiert die Öffentlichkeit regelmäßig über ihre Aktivitäten – durch Informationsbroschüren, Fernsehbeiträge, Pressemeldungen und die Zeitschrift „Unser Ziel“, die als Online-Ausgabe auch auf der Homepage carreras-stiftung.de zugänglich ist. Der Internetauftritt bietet außerdem umfangreiche Informationen zum Thema Leukämie, zur José Carreras Gala und weiteren Benefiz-Aktionen. Betroffene und Interessierte finden hier hilfreiche Buchtipps sowie Links zu anderen Organisationen und Informations­portalen. Unter dem Menüpunkt „Was wir tun / Projekte“ sind alle umfangreicheren Projekte aufgeführt, die die Carreras Leukämie-Stiftung bisher gefördert hat. Ausführliche Auskunft über den Einsatz der Spendengelder gibt der Jahresbericht, der ebenfalls online verfügbar ist und zudem im Münchener Büro angefordert werden kann.
Auch die telefonische Beratung ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der Carreras Leukämie-Stiftung, die sich hier als Informationsdrehscheibe versteht. Zahlreiche Anfragen zur Krankheit selbst oder assoziierte Themen wie die Knochenmarkspende werden an Spezialisten und zuständige Institutionen weitergeleitet.

Auswahlverfahren für die Projektförderung
Bis Ende Oktober eines jeden Jahres können in der Geschäftsstelle der Carreras Leukämie-Stiftung Anträge auf Förderung gestellt werden. Diese prüft und bewertet der wissenschaftliche Beirat. In diesem Beirat engagieren sich ehrenamtlich acht Experten auf dem Gebiet der Leukämieforschung, die als Hämatologen für Patienten mit Leukämien und verwandten Blutkrankheiten Sorge tragen. Nur solche Projekte, die die strengen Kriterien erfüllen, werden schließlich zur Förderung empfohlen und in der jährlichen Mitgliederversammlung im Frühjahr vorgestellt. In Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Spendengelder wird dort entschieden, welche Projektvorschläge gefördert werden.

Spendeneinnahmen
Als gemeinnütziger Verein finanziert die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e. V. ihre Arbeit ausschließlich durch Spenden, Vermächtnisse und Einnahmen aus Benefiz-Aktionen. Öffentliche Mittel nimmt der Verein nicht in Anspruch. Insgesamt wurden seit 1995 rund 130 Mio. Euro eingenommen. Die größte Spenden-Aktion ist alljährlich die José Carreras Benefizgala, die kurz vor Weihnachten live in der ARD durch den MDR ausgestrahlt wird.

Privates Engagement und Spendenaktionen
Neben der Gala tragen auch die vielen privat organisierten Benefizaktionen wesentlich dazu bei, dass der Verein seine Arbeit für leukämiekranke Menschen fortsetzen kann. Dazu zählen beispielsweise Spendenaufrufe aus Anlass eines Geburtstags oder eines Trauerfalls, aber auch Konzerte, Stadtfeste, Tombolas, Theateraufführungen etc. Dieses Engage­ment unterstützt die Carreras Leukämie-Stiftung mit Informationsmaterial und berät die Veranstalter bei der Vorbereitung.

Förderkreis
Als Mitglied des Förderkreises können Spender den Verein regelmäßig unterstützen und so eine längerfristige Planung ermöglichen. Sie werden vierteljährlich durch die Zeitschrift „Unser Ziel“ über die Aktivitäten der Carreras Leukämie-Stiftung informiert. Derzeit hat der Förderkreis über 10.000 Mitglieder.

Erbschaften und Vermächtnisse
Erbschaften bieten die Möglichkeit, über den eigenen Tod hinaus Leukämiekranken Hoffnung zu schenken und die Bekämpfung der Leukämie langfristig zu unterstützen. Testamente und Vermächtnisse zu Gunsten der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung fließen in das Grundstockkapital der Stiftung.


Kontaktadresse und Spendenkonto

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.
Anne Rein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Elisabethstr. 23 ? 80796 München
Tel. 089 / 272 904 - 40 ? Fax. 089 / 272 904 - 44
presse@carreras-stiftung.de carreras-stiftung.de
Spendenkonto:

Dresdner Bank München
BLZ 700 800 00
Konto-Nr. 319 966 601

Zusätzliche Angaben für Überweisungen aus dem Ausland:
SWIFT-BIC.: DRES DE FF 700
IBAN DE96 7008 0000 0319 9666 01

Quelle:
Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e. V.

Details zeigen / verstecken

zurück >

Unsere Partner

Werbung