Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

15.01.2009

Zukunftsfähigkeit durch Menschenführung

Beck sieht Rheinland-Pfalz für 2009 gut vorbereitet

Mit Optimismus und Tatkraft stellte sich vorgestern Ministerpräsident Kurt Beck beim Neujahrsempfang in der Mainzer Rheingold-Halle den neuen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen für 2009.
Die Zukunft hänge entscheidend davon ab, die Fähigkeiten der Menschen zu fördern und zu nutzen. Gerade deshalb investiere Rheinland-Pfalz nicht nur in diesem Jahr besonders in Bildung und Ausbildung sowie in die Unterstützung von Familien. Die Politik habe ab dem ersten Januar damit begonnen sich nicht nur ihrer weiterführenden Verantwortung zu stellen, sondern sich auch veristisch gegenüber den Menschen zu zeigen, was sich vor allem in der Schaffung neuer Arbeitsplätze widerspiegeln soll.

Das Kabinett Beck

Foto: Dieter J. Maier

Die guten Vorsätze, die sich die rheinland-pfälzische Landesregierung für das neue Jahr vorgenommen hat, stehen allerdings alles andere als auf tönernen Füßen. Erstmals gibt es im Land mehr Ausbildungsplätze als Bewerber und die Produktivität ist stärker gestiegen als in allen anderen Bundesländern. Doch bei aller Vorfreude auf den erhofften Wirtschaftsboom zeigte sich Kurt Beck weniger gelassen und offen als in den vergangenen Jahren. Die monatelangen Debatten im vergangenen Jahr über seine angebliche Führungsschwäche und den Umgang mit der Links Partei hatten immer deutlichere Spuren im Nervenkostüm des ehemaligen SPD-Vorsitzenden hinterlassen. Zuletzt wurde auch in Führungskreisen die Frage nach der politischen Zukunft des gelernten Elekromechanikers immer offener diskuriert. Beck folgte im April 2006 dem aus gesundheitlichen Gründen aus dem Amt des SPD-Vorsitzenden geschiedenen Mathias Platzek. Trotzdem behielt Beck sein Amt als Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz weiter bei. Die Negativ-Schlagzeilen, denen sich Beck seit Sommer 2007 ausgesetzt sah, ließen seine Popularitätswerte nicht nur auf der Bundesebene sinken und schwächten Becks politische Führungsstärke erheblich. Der als volksnah und bodenständig geltende Beck wehrte sich in einer öffentlichen Erklärung gegen die Vorwürfe, seiner Partei erheblichen Schaden zugefügt zu haben: " Auf Grund gezielter falscher Informationen haben die Medien einen völlig anderen Ablauf meiner Entscheidungen dargestellt. Das war und ist darauf angelegt, dem SPD-Vorsitzenden keinen Handlungs- und Entscheidungsspielraum zu lassen. Vor diesem Hintergrund sehe ich keine Möglichkeit mehr das Amt des SPD-Parteivorsitzenden mit der notwendigen Autoriät weiter auszuüben. Ich habe das Amt übernommen um meiner Partei zu helfen, da dies nicht mehr möglich scheint, habe ich diese Konsequenz gezogen", so Beck damals wörtlich. Doch schon eine Woche nach seinem bitteren Rücktritt konnte Beck nach seiner Wiederwahl zum SPD-Landesvorsitzenden in der Menge baden, und seinen Wahlsieg sichtlich genießen.

Trotz aller Freude ließ es sich Kurt Beck nicht nehmen noch einmal an die SPD-Bundesspitze ordentlich auszuteilen. In seiner einstündigen, kämpferischen Rede rief Beck zu Geschlossenheit mit Blick auf das kommende Superwahljahr 2009 auf. Zudem hob Beck Erfolge seiner Landesregierung in der Bildungs- und Familienpolitik hervor.

Dass Kurt Beck mit seinem politischen Kurs weiterhin recht behalten hat, zeigte sich vor allem am Jahresende 2008, als Beck nach dem Ausbruch der weltweiten Finanzkrise eine wirtschaftliche Depression in Rheinland-Pfalz einzudämmen wusste. Somit gibt sich der Regierungschef auch 2009 kämpferisch, insbesondere was die weiteren Schritte zur Entwicklung der kommunmalen Struktur und die internationale Einbindung von Rheinland-Pfalz mit seiner hohen Exportquote angeht.

Quelle:
Dieter J. Maier

zurück >

Unsere Partner

Werbung