Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 162

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Notice: Array to string conversion in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 706

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 910

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/articles.php on line 141

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/prog/templates.php on line 242

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /www/htdocs/w009b4e6/oldlayout/index.php on line 744
Saar Report
Sie sind hier: Start

Neueste Artikel

SaarReport Specials

Interview mit den Ministerpräsidenten Beck und Peter Müller

Interview mit Ministerpräsident Roland Koch zum Ball des Weines 2009

Bob Dylan Konzert in der Saarlandhalle

Verleihung des Steiger Award in Bochum. Interviews mit Veronika Ferres, Bob Geldof, Davis Frost, Maximilian Schell und Roman Herzog.

Interview mit José Carreras

Interview mit Prof. Leonardy

Interview mit Bettina Gräfin Bernadotte

Interview mit dem SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering

Interview mit Wendelin und Brigitte von Boch

Interview mit Regisseur Volker Schlöndorff

Interview mit Walter Sittler

Interview mit Bundespräsident Host Köhler

Interview mit Wendelin von Boch

Interview mit DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Interview mit Oskar Lafontaine

Interview mit Karl Kardinal Lehmann

Interview mit dem luxemburgischen Arbeits- und Sozialminister Francois Biltgen

Interview mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit

Interview mit Bundesminister Sigmar Gabriel

Interview mit dem dänischen Botschafter Carsten Sondergaard

Interview mit Peter Maffay

Interview mit Andy Borg

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck zum Rheinland-Pfalz Tag 2008

Interview mit dem rheinl.-pfälzischen Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Interview mit Wirtschaftsminister Rippel

Interview mit Ministerpräsident Kurt Beck

Interview mit Dr. Richard Weber

Interview mit Peter Millowitsch

Interview mit Prof. Dr. Bernhard Vogel

Interview mit Deborah Sasson

Interview mit Dr. Norbert Blüm

Interview mit Reinhard Klimmt

Interview mit "Maddin" Schneider

Interview mit ESA Astronaut Thomas Reiter

Interview mit Jan Hofer

Interview, mit Christoph Hartmann / FDP

Interview mit Jacques Berndorf

Interview mit Werner Zimmer

Interview mit Ministerpräsident Peter Müller

Interview mit Finanzminister Peter Jakoby

30.12.2008

Jahreswechsel 2008/2009

Neujahrsansprache von Ministerpräsident Kurt Beck

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz,

Foto: Dieter J. Maier

zum Jahreswechsel liegt es nah zurückzublicken. Mancher von uns wird sich fragen: Was habe ich geleistet, was erreicht? Stehe ich heute besser da als vor Jahresfrist? Ganz gleich wie die Rechnung für jeden von uns ausgeht: Wir stellen fest, dass manches nicht in unserer Macht lag. Dies gilt für die wirtschaftliche Situation, die sich rasant verändert. Selbst Experten können nicht einschätzen, wie schwer die Finanzmarktkrise Deutschland und seine Länder treffen wird. Wir spüren auch: Vor uns liegt kein Jahr ohne Sorgen. Aber es besteht auch kein Grund zu grenzenlosem Pessimismus. In unserem Land Rheinland-Pfalz stehen wir Gott sei Dank auf einem stabilen Fundament. Wir haben uns in vielen Positionen im Vergleich der deutschen Länder und der europäischen Regionen nach vorne gearbeitet. Es ist besonders erfreulich: 2008 gab es mehr freie Lehrstellen als Bewerberinnen und Bewerber. Und von außen wird uns bestätigt: Rheinland-Pfalz habe „eine außerordentlich erfreuliche Entwicklung genommen, die sich auch in den Wirtschaftsdaten zeige.“ Ich erwähne die geringe Zahl der Arbeitslosen und eine hohe Exportquote von über 50 Prozent. Durch unsere Konversionspolitik sind weit über 34.000 qualifizierte Arbeitsplätze neu entstanden. Die Zahl der Verwaltungsvorschriften haben wir halbiert. Es gibt wohl kaum ein Land, das kürzere Genehmigungsfristen hat. Das hilft auch dem Mittelstand.

Wir sind uns der Verantwortung gegenüber den mittelständischen Unternehmen bewusst, besonders den dort arbeitenden Menschen. Deshalb haben wir als erstes Land ein Sonderprogramm aufgelegt. Wir helfen schnell den kleineren und mittleren Unternehmen, die durch die Finanzkrise unverschuldet in Not geraten. Unsere Hilfe soll Krisen überbrücken, Entlassungen möglichst verhindern. Dies trägt dazu bei, dass unser Land gut gerüstet ist für schwierige Zeiten.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wirtschaftliche Verantwortung und soziale Gerechtigkeit prägen mein Handeln. Dazu gehören die Bereiche Bildung und Ausbildung. Rheinland-Pfalz ist das Land mit der größten Chancengleichheit für Kinder. Wir machen einen Kindergartenbesuch oder ein Studium nicht vom Geld der Eltern abhängig. Mit Gebührenfreiheit sichern wir allen den Zugang zu Bildung. Gleichzeitig werden die Eltern finanziell entlastet. Mit vielen weiteren Hilfen stärken wir Kinder aus allen Familien. Unsere Hochschulen machen wir fit für den Wettbewerb um die besten Köpfe. Das alles geschieht in dem Bewusstsein: Unsere Zukunft hängt entscheidend davon ab, ob es uns gelingt, die Fähigkeiten zu nutzen, die in den Menschen stecken. Wir beherzigen: Bildungschancen sind Lebenschancen. Wir sorgen weiter dafür, dass sozialer Aufstieg durch Leistung bei uns möglich ist.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich weiß: Für viele von Ihnen ist Sicherheit besonders wichtig. Rheinland-Pfalz sorgt in allen Regionen für Sicherheit. Die rheinland-pfälzischen Polizistinnen und Polizisten sind gut ausgebildet und gut ausgerüstet. Eine bürgernahe Polizei ist eines unserer Markenzeichen. Unsere Polizei und Justiz legen großen Wert auf Bürgernähe und Ansprechbarkeit. Daher richten wir Polizeiläden ein, die Ihnen schnell Informationen und Hilfe bieten. Bis 2011 soll in allen fünf rheinland-pfälzischen Großstädten ein solches Angebot bereitstehen. Die Polizeibeamtinnen und -beamten leisten hervorragende Arbeit. Dadurch weist unser Land eine überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquote auf. Sie können sich in Rheinland-Pfalz sicher fühlen.

Liebe Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer,

das vor uns liegende Jahr ist von Gedenktagen und runden Geburtstagen geprägt. Einige will ich nennen: 2009 ist es 70 Jahre her, dass die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts begann, der Zweite Weltkrieg. Vor 60 Jahren wurde daraus die Konsequenz gezogen: Unser Grundgesetz entstand.

Damit hat sich Deutschland nach zwei gescheiterten Versuchen, 1848 und 1919, endgültig in die Gemeinschaft der Völker eingereiht, die Menschenrechte und Bürgerrechte, freiheitliche und sozial gerechte Demokratie zu zentralen politischen Werten zählen. Ebenfalls vor 60 Jahren ist das Nordatlantische Verteidigungsbündnis, die NATO, entstanden. Es hat wesentlich dazu beigetragen, dass wir in der längsten Friedenszeit der neueren deutschen Geschichte leben. Ein weiterer runder Geburtstag ist der 20. Jahrestag des Mauerfalls. Dadurch wird wahr, was Willy Brandt einmal so ausgedrückt hat: „Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört.“

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2009 bringt uns aber nicht nur Jubiläen. Wir sind aufgerufen, in drei Wahlen wichtige Entscheidungen zu treffen. Ich finde, wir sind es den Frauen und Männern schuldig, die unsere Demokratie aufgebaut haben, dass wir von unserem Wahlrecht Gebrauch machen. Ich bitte Sie daher schon heute: Gehen Sie auf jeden Fall zu den Wahlen. Beteiligen Sie sich am 7. Juni an der Kommunal- und an der Europawahl. Geben Sie auch Ihre Stimme am 27. September bei der Bundestagswahl ab. Jeder von uns sollte nach seinem Gewissen und seiner Überzeugung entscheiden. Jeder von uns muss bedenken, dass seine Stimme Einfluss und Wirkung ausübt. Und jeder muss sich bewusst sein, dass er über eine sichere Zukunft unseres Landes mitentscheidet.

Es kommt darauf an, das Erreichte zu stabilisieren und unser Land möglichst schnell wieder aus der Rezessionsphase herauszuführen. Die Landesregierung will dabei mit gutem Beispiel vorangehen. Wir wollen überzeugen: Es lohnt sich, mit Mut und Entschlossenheit auch schwierige Probleme anzugehen. Jedes Problem, das wir gemeinsam lösen, bringt uns in Zukunft weiter und gibt uns auch neue Kraft. Gemeinsam können wir vieles erreichen. Ich habe in dieser Hinsicht allen Grund zum Optimismus. Denn fast 40 Prozent der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer leisten Entscheidendes für das Gemeinwohl. Sehr viele von Ihnen übernehmen Verantwortung, engagieren und beteiligen sich. Sie setzen Ihre Fähigkeiten, Ihre Kenntnisse und Ihre Mittel ein, um andere zu unterstützen oder eine Sache voranzubringen. Dafür sage ich heute von Herzen Danke.

Lassen Sie uns gemeinsam Tradition und Moderne verbinden, Bewährtes erhalten und die Zukunft entschlossen angehen. Mit meiner ganzen Kraft werde ich mich auch zukünftig dem Wohl des Landes Rheinland-Pfalz und seinen Bürgerinnen und Bürgern widmen.


Ihnen allen wünsche ich ein gesundes, friedliches und erfolgreiches Jahr!

Quelle:
STAATSKANZLEI RHEINLAND PFALZ

Details zeigen / verstecken

zurück >

Unsere Partner

Werbung